INFRAROTHEIZUNG

IR-C Strahlung. Was Ist Das?

Das Wort – Infrarot­strahlung ist im Sprach­gebrauch deutlich positiv besetzt. Es ist jedoch wichtig die einzelnen Bereiche der Infrarot­strahlung genauer zu betrachten.

 

Einteilung der Infrarot­strahlung (IR):
IR-Strahlung
 IR-Strahlungsarten
Wellenlänge in nm
 Anwendung
Nahes IR (NIR)
IR-A 780 bis 1.400 Ausschließlich für medizinisch- therapeutische
Anwendungen
  IR-B 1.400 bis 3.000 Ausschließlich für medizinisch- therapeutische
Anwendungen
Mittleres IR (MIR)
IR-C 3.000 bis 50.000 Raumbeheizung, Zur Vorbeugung, Regeneration
und Heilungsunterstützung
Fernes IR (FIR)
  50.000 bis 1.000.000 Raumbeheizung, Zur Vorbeugung, Regeneration
und Heilungsunterstützung

 

Infrarot IR-A und IR-B

IR-A und IR-B können aufgrund ihrer noch relativ kleinen Wellenlängen tiefer in feste Körper eindringen als IR-C.

Daher sind bei diesen IR-­Anteilen auf Dauer Gesundheits­schäden möglich, zum Beispiel könnten die Augen beim längeren Hinein­schauen in das IR-Licht Schaden nehmen. Oder die Haut könnte von der Energie der IR-A- oder IR-B-Strahlung zu mehr Falten, schnellerer Alterung oder gar schlimmeren Veränderungen der Zellen gebracht werden.

Auf der anderen Seite sind diese Strahlungs­arten des IR in der Hand von Thera­peuten sehr nützlich:
Laser­an­wendungen und Wund­behand­lungen sind gute Beispiele dafür.

 

Infrarot IR-C ( astra-Natursteinheizung)

 

Völlig unschädlich ist hingegen die IR-C-Strahlung.
Sie erwärmt feste Körper wie Mensch, Tier, Möbel, Wand, Decke, Fußboden. Sie dringt maximal in die obersten und zum Teil bereits ab­ge­storbenen Haut­schichten ein und kann daher keine negativen Folgen für die Haut bringen.
Ganz im Gegenteil:
Viele Unter­suchungen zeigen, dass IR-C-Strahlung sehr nützlich für den Men­schen sein kann und eine große Hilfe bei Gesund­heits­vorsorge und Regene­ration darstellt. (siehe Gesundheit)